Die Regeln, die an der Schule gelten, sind den Schülerinnen und Schülern bekannt und werden als sinnvoll akzeptiert.

Dieser Satz aus dem Qualitätsleitbild der Primarschule Reitnau gab den Anstoss zur Gründung des Schulhausrates im Schuljahr 2010/11. Grenzen und Regeln werden dann akzeptiert und eingehalten, wenn sie als sinnvoll erachtet werden; sinnvoll und einleuchtend werden sie, wenn alle Beteiligten die Möglichkeit haben, sich aktiv am Prozess der Regelgestaltung zu beteiligen.

Im Klassenrat jeder einzelnen Klasse wurden die bestehenden Schulhausregeln besprochen und Vorschläge zu Änderungen oder Ergänzungen notiert. Jede Klasse wählte schliesslich zwei Delegierte, welche die bearbeiteten oder neu vorgeschlagenen Regeln im Schulhausrat vertreten würden. So entstanden schliesslich die Schulhausregeln.

Der Schulhausrat wird weitergeführt!

Unter der Leitung zweier Lehrkräfte versammelt sich der Schulhausrat im Laufe des Schuljahres zwei Mal. Themen werden im Klassenrat gesammelt und kommen als Antrag auf die Traktandenliste für den nächsten Schulhausrat. Neu findet der Schulhausrat auch zusammen mit Delegierten der Obenstufenklassen statt.

Im Schulhausrat gelten folgende Regeln:

  • Die Delegierten vertreten die Meinung ihrer Klasse, diese muss nicht unbedingt mit der eigenen übereinstimmen
  • Alle Schulhausratsmitglieder werden angehört
  • Jede Person (auch die Lehrkräfte) hat in Abstimmungen eine Stimme
  • Mehrheitsentscheide werden akzeptiert und anschliessend im Klassenrat der eigenen Klasse vorgestellt

Kontakt

Primarschule/Kindergarten Reitnau

Primarschulhaus

5057 Reitnau

Telefon 062 738 77 33

info@schulereitnau.ch

Suchen